Deutsch Deutsch Deutsch DE

GESCHICHTE VON Life & Mobility

Life & Mobility wurde 1952 gegründet und hat seinen Sitz in Doetinchem.

Jun 2017
René Ploum wird neuer CEO der Life & Mobility-Gruppe

René Ploum wird neuer CEO der Life & Mobility-Gruppe

René Ploum übernimmt die Aufgaben von der Direktion, die aus Henk Potappel und Eugène Jakubowski besteht. Mit seiner Erfahrung wird René Ploum den weiteren internationalen Ausbau der Life & Mobility-Gruppe gestalten.

Apr 2017
Die Life & Mobility-Gruppe übernimmt alle Anteile von Karma Europe

Die Life & Mobility-Gruppe übernimmt alle Anteile von Karma Europe

Die Life & Mobility-Gruppe hat durch die Übernahme aller Anteile von Karma Europe ihre Position weiter gestärkt. René Ploum, der derzeitige Eigentümer von Karma Europe, tritt als Anteilseigner in die Life & Mobility-Gruppe ein und wird Mitglied des Verwaltungsrats.

Jan 2015
Marktführer

Marktführer

Life & Mobility hat sich unter den fünf wichtigsten europäischen Unternehmen der Branche etabliert. Die Gruppe verfügt über Agenturen und Händler in zahlreichen westeuropäischen Ländern. Der Ruf des Unternehmens für seine Innovativität und seine Markt- und Kundenorientierung bietet gute Perspektiven für weiteres Wachstum.

Jan 2011
Quattron Techniek

Quattron Techniek

Quattron Techniek aus Ridderkerk ist Teil der Life & Mobility-Gruppe. Dies ist eine logische Folge der über die Jahre stets intensivierten Zusammenarbeit

Aug 2010
Revab und Revatak machen Platz für Life & Mobility

Revab und Revatak machen Platz für Life & Mobility

Mit dem Umzug von Revatak nach Doetinchem wurde die vollständige Zusammenführung vollzogen. Dies bietet die gute Möglichkeit, die gemeinsamen Aktivitäten unter dem Namen fortzusetzen, der die Essenz des Unternehmens verkörpert. Revab und Revatak verschwinden und machen Platz für Life & Mobility.

Aug 2010
Neue Zentrale

Neue Zentrale

Die Zentrale in Doetinchem bietet neben einer modernen Büroumgebung vor allem auch einen besseren Showroom mit mehr Einrichtungen für Schulungen.

Jan 2010
Einrichtung von Life & Mobility Development BV

Einrichtung von Life & Mobility Development BV

Einrichtung von Life & Mobility Development BV, dem internen „Entwicklungszentrum“. Die Einheit operiert als selbstständiges BV-Unternehmen und unterstützt alle Life & Mobility-Aktivitäten in der Gruppe.

Jan 2009
Revatak BV wird ein Teil der Life & Mobility-Gruppe

Revatak BV wird ein Teil der Life & Mobility-Gruppe

Revatak BV, ein führender Anbieter von Scootmobilen, wird ein Teil der Life & Mobility-Gruppe. Mit dem dadurch vergrößerten Angebot kann Life & Mobility den Markt noch besser bedienen und das Unternehmen profitiert vom Austausch technischen Wissens.

Jan 2008
Der Start von Life & Mobility China BV

Der Start von Life & Mobility China BV

Mit dem Start von Life & Mobility China BV werden die Möglichkeiten dieses ultimativen Wachstumsmarkts erfasst und genutzt. Dies gilt für Fertigungs- und Vertriebsmöglichkeiten. Darüber hinaus unterstützt diese Einrichtung den weiteren Ausbau unserer Beziehungen auf dem wichtigen chinesischen Wachstumsmarkt.

Nov 2007
Einführung des Axxion

Einführung des Axxion

Einführung des Axxion, des ersten Rollstuhls mit elektrischem Hilfsantrieb. Die Bewegung des Rollstuhls wird dadurch noch komfortabler. Zur Vorbereitung des Unternehmens auf die Zukunft wurde die Life & Mobility Holding gegründet.

Jan 2007
Life & Mobility Belgium BV wird gegründet

Life & Mobility Belgium BV wird gegründet

Life & Mobility Belgium BV wird gegründet, um optimal auf die spezifischen Anforderungen des belgischen Markts reagieren zu können.

Jan 2006
Übernahme von Barry Emons Revalidatietechniek

Übernahme von Barry Emons Revalidatietechniek

Übernahme von Barry Emons Revalidatietechniek. Dadurch wurde das Sortiment um eine speziell für Kinder entwickelte Qualitätsserie erweitert.

Jun 2005
Management-Buy-Out durch die Revab-Direktion

Management-Buy-Out durch die Revab-Direktion

Management–Buy–Out durch die Revab-Direktion. Neben der Mehrheitsbeteiligung von Eugène Jakubowski und Henk Potappel übernimmt ABN AMRO Participaties 40 % der Anteile des Unternehmens. Der Markenname Revab bleibt vorläufig bestehen.

Jan 1998
Einführung des Matrixx-Sitzsystems

Einführung des Matrixx-Sitzsystems

Einführung des Matrixx-Sitzsystems, mit dem ein Rollstuhl immer wieder an die sich ändernden Anforderungen des jeweiligen Benutzers angepasst werden kann. Dadurch wird nicht nur der Komfort verbessert, auch die technische und wirtschaftliche Lebensdauer der Produkte verlängert sich deutlich.

Jan 1996
Einführung des Roxx

Einführung des Roxx

Einführung des Roxx: der erste Rollstuhl, der als modulares System ausgeliefert wird. Durch einen Rahmen, dessen Breite, Höhe und Tiefe verstellbar sind, kann dieser Rollstuhl schnell und einfach an den individuellen Benutzer angepasst werden. Die Ergebnisse sind mehr Komfort, deutliche Kostenvorteile und eine bessere Erfüllung von Nachhaltigkeitskriterien.

Jan 1952
Gründung von Revab

Gründung von Revab

Das Gründungsjahr von Revab. In diesem Jahr führt Revab als erstes Unternehmen in den Niederlanden hochwertige Rollstühle ein, die an die individuellen Bedürfnisse der Benutzer angepasst werden können.